Rasengitterplatte für den Kindergarten und Spielplatz

Wofür brauche ich, als Kindergärtner/in, Galabauer, Landschaftsarchitekt oder der private Haushalt eine Rasengitterplatte?

Wenn sie ein Element für den Außenbereich haben wollen was Sicherheit bietet und auch Optisch gut aussieht empfehlen wir ihnen die Rasengitterplatte, denn:

Sie werden oft auf Spielplätzen und in Kindergärten die Sicherheit bieten wollen verlegt, da sie vor den Verletzungen beim Fallen schützen. Außerdem können sie ein hohes Gewicht tragen so dass sie auch auf Flächen verlegt werden können wo große Fahrzeuge drüber fahren. Entgegensatz zu anderen Fallschutz anlagen bleibt bei den Rasengitterplatten der Lebensraum für die Insekten erhalten. Außerdem bleibt so der meiste Rasen erhalten und so erscheint es als ob es ein durchgängiger Rasen wäre. Ein weiterer Aspekt für den privaten Einsatz ist die Verhinderung von Maulwurfhügeln. Durch die kleinen Kammern wird somit verhindert dass der Maulwurf durch passt.

  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-01
  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-02
  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-03
  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-04
  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-05
  • Rasengitterplatten-aus-Gummigranulat-06

Rasengitterplatte für höchste Fallschutzeigenschaften

Das innovative Bandensystem, die zahlreichen Vorteile, wäre wie z.B. die Verwendung: im Hang oder leicht hügeligen Lagen. Im Vergleich zu anderen Fallschutzsystemen ist die Rasengitterplatte eine behindertengerechte Flächen Begrünung, gut mit dem Fahrrad befahrbar.

Die Rasengitterplatten mit einer Höhe von 45mm bieten einen Fallschutz bis 1,5m, Rasengitterplatten mit 65mm Höhe versprechen einen Fallschutz bis zu 2,1m, Rasengitterplatten mit 100 mm Höhe mit einem Fallschutz bis 3,00 m und binden sich gleichzeitig optisch perfekt in das vorhandene Rasenbild ein.

  • Jahreszeit- und witterungsabhängige Spielgerätenutzung
  • Keine aufwendigen Untergrund- oder Einfassungsarbeiten erforderlich
  • Anteil von mind. 70% Rasenfläche
  • Natürliche Optik
  • Idealer Fallschutz für Hangrutschen
  • Vermeidung von Maulwurfshügeln
  • Behindertengerecht (mit dem Rollstuhl und Fahrrad befahrbar)
  • Leicht zu pflegen (mit Rasenmäher befahrbar)
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-01
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-02
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-03
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-04
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-05
  • Rasengittermatten-aus-Gummigranulat-06

Mit einer Größe von 1000 x 1000 mm bieten sie sich perfekt für das Verlegen auf großen Flächen an.

Eine Empfehlung der Befestigung ist der empfindliche Bereich unter Schaukeln.

Die Rasengitterplatten sind in drei verschiedenen Farben, rotbraun, grün und schwarz, erhältlich.

Vorbereitung:

Mutterboden abtragen und den anstehenden Baugrund einebnen und verdichten. Tragschicht in einer Stärke von 10 cm aus Schotter (0/16) einebnen und verdichten. Um eine ausreichende Wasserdurchlässigkeit zu gewährleisten sollte der Feinanteil (Korndurchmesser < 0,063 mm) des Baustoffgemisches bei Anlieferung rund 3 M.-%, im eingebauten Zustand rund 5 M.-% nicht überschreiten. Die Tragschicht ist fachgerecht, profilgerecht, eben, tragfähig und standfest herzustellen. Zur Sicherstellung einer gleichmäßigen Bettungsdecke sind keine größeren Unebenheiten als 1 cm zugelassen. ACHTUNG: Die Verdichtung soll bei jedem Arbeitsschritt ca. 45 Megapascal betragen.
Zur Gewährleistung der Fallschutzeigenschaften muss die Rasengitterplatte wie im Einbauhinweis beschrieben mit Rasensubstrat befüllt werden!

ACHTUNG: Die Verdichtung soll bei jedem Arbeitsschritt ca. 45 Megapascal betragen.

Verlegung Fallschutzbelag:

Ein durchwuchssicheres Netz (Unkrautvlies) auf der Schottertragschicht auslegen und Substrat in der Körnung 0–4 (Ø in mm) in einer Stärke von 5 cm einbringen. Höhengerecht vor Einbau verdichten. Auf eine ebene bzw. profilgerechte Fläche achten. Der Einbauwassergehalt des Substrats sollte < 70 LK betragen. Rasengitterplatten
fachgerecht im Halbverband verlegen. Platten mit Substrat auffüllen und abkehren. Auf eine vollständige Füllung der Rasenkammern ist zu achten. Rasensamen aufbringen. Fläche regelmäßig bewässern und bis zum vollständigen Anwachsen des Rasens sperren.

Rasensubstrat nach DIN18035-4 Vegetationstechnische Eigenschaften
Korngrößenverteilung: (Anteil an der Gesamtmasse in %) Abschlämmbare Bestandteile 8 – 20 Fein-/Mittelkies 5 – 20
Volumengewicht (t/m³) Anlieferzustand DIN EN 1097-3 1,10 – 1,30 bei max. Wasserkapazität verdichtet 1,65 – 1,95
Abflussbeiwert C Wasser-/Luft-Haushalt, verdichtet maximale Wasserkapazität 25 – 40 Vol.% Wasserdurchlässigkeit mod. Kf 1 – 3 mm/min ph-Wert 6,8 – 7,5 Salzgehalt 30 – 100 mg/100 g Zusammensetzung Naturprodukt (Eruptivsteingemisch) bestehend aus Augit, Olivin, Magnetit, Limonit, Biotit, Tone verschiedener Arten, angereichert
mit Kompost

  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-01
  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-02
  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-03
  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-04
  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-05
  • Rasengitterplatten-aus-Recyceltem-Gummi-06

Die routinemäßige Inspektion und Wartung, gem. DIN EN 1176-7, der Beläge sollte einige Maßnahmen (z.B. Sauberkeit, Entfernung von Glasscherben und anderen Verunreinigungen, Wartung der Freiräume und gegeben falls das auffüllen von losem Füllmaterial) umfassen, und in Inspektionsintervallen vollzogen werden. Die Visuelle Inspektion wöchentlich, Operative Inspektion vierteljährig, Hauptinspektion einmal jährlich. Die Rasengitterplatten sind nach DIN EN 1177-7 TÜV zertifiziert.

Zur Verlegung gibt es auch ein kleines YouTube Video: https://youtu.be/-1BFvQ8nIYo